Unser Leitbild

Wer wir sind

Wir, das sind unterschiedliche Menschen, die eine Zeit lang ein Stück Lebensweg miteinander gehen.

Wir sind Menschen mit unterschiedlichen Herkünften, Stärken und Schwächen.

Wir leben und erleben Vertrauen, Geborgenheit, Sicherheit, Gemeinschaft, Glauben, Wertschätzung und Respekt. Wir lernen aber auch den Umgang mit Enttäuschungen und den Traurigkeiten des Alltags.

Wir gestalten unsere Gemeinschaft nach der Lehre Jesus. Miteinander teilen, auf den anderen achten, die Schöpfung bewahren und schützen, Achtung vor jeglichem Leben haben, Hilfsbereitschaft und sorgsamer Umgang mit der uns geschenkten Schöpfung.

Wir laden die uns Anvertrauten ein, mit uns Glaube und Kirche kennenzulernen, zu gestalten und mitzuleben.

Begleitet vom Gedanken der Ökumene gestalten wir all unsere religiös geprägten Feste so, dass jeder mit Freude daran teilnehmen und sich einbringen kann.

Was wir bieten

In unserer Einrichtung bereiten wir die uns anvertrauten Kinder auf das Leben vor.

Wir bieten Räume an, in denen sie selbstverwirklicht ihre Fähigkeiten entdecken können, sowie ihre Persönlichkeit stärken und festigen und ihr Wissen erweitern. Wir gestalten gemeinsam soziale Gefüge und genießen Vertrauen.

Intensive Bildungsarbeit und Wertevermittlung optimieren ein starkes soziales Gefüge innerhalb der Gemeinschaft.

Wir geben den uns anvertrauten Kindern und Familien einen Raum der Begegnung, der geprägt ist von Wertschätzung, Offenheit, Vertrauen und Achtsamkeit.

Wir begegnen allen Menschen gleich.

Die Grundlage unserer Arbeit ist das christliche Menschenbild, in dem das Kind, als Geschöpf Gottes im Mittelpunkt steht.

Christliche Grundwerte vermitteln wir durch unser Vorbildverhalten. Im Erleben von Bräuchen, Festen und Gottesdiensten, durch Bibelgeschichten sowie im Gebet geben wir den Kindern praktische Hilfsmittel an die Hand. Achtung, Respekt und Solidarität gegenüber unseren Familien leben wir im Alltag.

In dem gemeinsamen Miteinander von behinderten und nicht behinderten Kindern, Kindern anderer Nationen und Glaubensrichtungen wird Nächstenliebe und Solidarität gelebt. Jeder Mensch ist wertvoll und ein Geschöpf Gottes.

„Was ihr für einen meiner geringsten Brüder angetan habt, das habt ihr mir getan….“

Mth. K.25, V.31-46

Dieses Zitat ist für uns Erzieherinnen des Mariengartens der Leitspruch im Umgang mit den Familien und Besuchern. Unser christliches Weltbild ist geprägt durch unsere Hilfsbereitschaft den Familien gegenüber, der Achtung vor jedem Menschen, dem Vertrauen in die Fähigkeiten der uns anvertrauten Kindern. Der Annahme, dass Schöpfung ein wertvolles Gut ist, welches zu bewahren und zu schützen ist, dass das gelebte Miteinander ein Selbstverständnis ist und dass Glaubensvermittlung und gelebter Glauben praktiziert wird.

Wir freuen uns über die vielfältigen Begegnungen im Mariengarten und die gegenseitige Bereicherung.